Gary Numan, Köln, Essigfabrik, 25.10.2017

Diese Klamotten!

Tja, bislang hab ich mich aus irgendeinem Grund gedrückt, zu diesem Konzert etwas zu schreiben. Ich weiß gar nicht recht warum, denn es hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich war tatsächlich – anders als letztlich bei meinem Abenteuer mit der Vorband von Dave Hause – auch nicht die älteste im Konzertsaal ;-).

Aber vielleicht ist es deshalb so schwierig, weil ich einfach zu langsam war und zwischenzeitlich einen sehr netten Artikel auf monkeypress gefunden habe, der eigentlich alles sagt, was ich auch sagen würde. Daher verlinke ich hier einfach mal auf den Bericht und schreibe vielleicht nur noch dazu, dass ich den Anfang ganz witzig fand: wir standen in einer riesenlangen Schlange vor der Veranstaltungshalle obwohl die Einlasszeit schon überschritten war und irgendwie rief immer jemand so etwas wie "Üben" und jemand anders antwortete irgendwas Unverständliches. Sehr seltsam. Wiederholte sich häufiger. Bis ich irgendwann verstanden habe, dass dieser jemand "Numan" rief und die Antwort "Gary" war und dass nicht Gary üben sollte bevor er sein Konzert gibt ;-). Manchmal steht man echt auf der Leitung ;-).

Besucht war das Konzert wirklich gut, auch gemischt, Engländer, Niederländer, auch aus allen Ecken Deutschlands waren Menschen angereist, weil es arg viele Konzerte von Herrn Numan in Deutschland – mindestens mal auf dieser Tour nicht gegeben hat. War wirklich sehr gut. Hatte ihn noch nie live gesehen, die Songauswahl hat mir gut gefallen, die alten Songs sind nun mal Klassiker – allerdings auch nicht ganz so gut gealtert, ein oder zwei hat er in ein neues Gewand gesteckt, den anderen hört man schon ein bisschen an, dass sie das eine oder andere Jahrzehnt auf dem Buckel haben, ist aber nicht schlimm. Die songs der letzten beiden Platten gefallen mir richtig gut, die von der Splinter noch besser als die der aktuellen Platte Savage, aber nur in Nuancen.

Die Vorband, Jayce Lewis war ok, ganz passend, aber nichts, was mir länger im Gedächtnis geblieben wäre. Numan gerne wieder, aber bitte, bitte, steck Dich selber und Deine Mannen nicht in so fürchterliche Fummel wie zu dieser Tour. Ging echt gar nicht ;-).

Anbei noch zwei oder drei Bilder, aber auch hier ist Monkeypress mit Bildern aus dem Graben eindeutig im Vorteil, schöne Grüße an Micha ;-).

Jayce Lewis Gary Numan

(c) 12/17 bat